FORSCHUNG


Mundfalten entfernen: Dieses Hausmittel hilft

Forscher entdecken überraschende Wirkung von Moos

23.06.2021 | Redaktion

Mundfalten entfernen Hausmittel Moos

70 % unserer Falten können mit Moos bekämpft werden

Plötzlich kommt der Moment an dem wir uns Fotos anschauen und merken, dass wir sichtbar älter geworden sind. Je älter wir werden, desto schneller scheint die Uhr zu ticken. Eins steht dabei fest. Zurückdrehen lässt sich die Zeit nicht, doch wer rechtzeitig handelt, kann die Hautalterung erheblich verlangsamen.


Über 100.000 Frauen haben sich im letzten Jahr sogar Hyaluronsäure spritzen lassen. Das Risiko wird dabei aber häufig unterschätzt. Umso mehr freut die Nachricht, dass Forscher nun Moos im Kampf gegen die vorzeitige Hautalterung und Falten entdeckt haben.

Vorsicht vor Hyaluronsäure

Nicht selten kommt das aus Hühnern hergestellte Hyaluron zum Einsatz. Das Problem: Hyaluron in Cremes kann von der Haut fast nicht aufgenommen werden. Die meisten Anwenderinnen sind enttäuscht von der Wirkung.

Besser es wird gespritzt. Aber Vorsicht! Es gibt keine strengen Richtlinien, wer Hyaluron spritzen darf. Jeder Arzt und Heilpraktiker darf die Spritze anlegen und an dem Hype mitverdienen. Wird dabei ein Nerv getroffen, kann man erblinden oder ein Teil des Gesichts absterben.

Ein weiterer Nachteil von aufpolsternden Wirkstoffen ist, dass die Haut wie bei einem aufgeblasenen Ballon straffer wird. Lässt die Wirkung nach, erschlafft die Haut und leiert wieder aus.

Moos als Alternative?

Um Falten vorzubeugen, müssen wir die Ursache von Falten verstehen. Nur 30 % der Falten sind genetisch bedingt. Circa 70 % der Faltenbildung ist auf äußere Einflüsse zurückzuführen.¹

Zu den äußeren Einflüssen gehören die Luftverschmutzung, Schminke, häufiges Waschen und falsche Pflege. Entsprechend ist die Haut im Gesicht besonders von Falten betroffen.

Damit Falten auf der Haut verhindert werden können, muss die Haut widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse sein.​ Forscher haben nun erkannt, dass sich die Widerstandsfähigkeit der Haut mit Moos optimieren lässt.

So wirkt Moos

"Moose sind einer der widerstandsfähigsten Pflanzen unseres Planeten. Selbst die Eiszeit im Zeitalter der Dinosaurier haben Moose überlebt. Diese Eigenschaft haben wir uns zu Nutze gemacht, um eine neue Salbe zu entwickeln." Sagt Forschungsleiterin Dr. Zobel.

Um Moos als Wirkstoff in einer Salbe zu nutzen, haben die Forscher ein biotechnologisches Verfahren verwendet.

Quelle: moossalbe.de

In vitro Studien konnten zeigen, dass der so hergestellte Wirkstoff die Widerstandsfähigkeit der Haut optimieren kann.² Das wird auch als Moos Effekt bezeichnet. So kann die Zellkernvitalität aufrecht erhalten werden. Aus diesen Erkenntnissen ist die Aktiv-Moossalbe der Evertz Pharma GmbH mit Sitz in Frankfurt entstanden. 

Zellkerne

Aktiv-Moossalbe aus der Apotheke

Nach drei Jahren Entwicklungszeit, ist die Biovolen Aktiv-Moossalbe (PZN- 16135179) nun in der Apotheke erhältlich. Eine Anwenderin berichtet, dass sie bereits unzählige Cremes erfolglos ausprobiert hat. "Es fühlt sich an wie Βoto x. Mit der Moossalbe konnte ich nach wenigen Wochen die Falten im Augenbereich deutlich reduzieren." (Nadja H.)


Auch das unabhängige Testinstitut Derma Consult hat die Salbe mit einem sehr guten Testergebnis bewertet. Die Anwendung ist unbedenklich und sie eignet sich als tägliche Gesichtscreme für trockene Haut. Sie zieht schnell ein, fettet nicht und hinterlässt ein langanhaltendes samtiges Gefühl.


Die Aktiv-Moossalbe wird von der Evertz Pharma GmbH in Deutschland hergestellt und gilt als Meilenstein in der Forschung. Besonderen Wert legt der Hersteller auf Rohstoffe in BIO-Qualität. Das macht die Salbe insbesondere bei gesundheitsbewussten Frauen wie Moderatorin Birgit Schrowange beliebt. Sie tritt als Markenbotschafterin der Salbe auf.

Wo ist die Salbe am günstigsten?

Das Originalprodukt ist ausschließlich direkt beim Hersteller und in der Apotheke erhältlich. Am günstigsten ist es direkt beim Hersteller im Online-Shop unter www.moossalbe.de

Dort erhalten Sie den Herstellerrabatt und können risikolos auf Rechnung bestellen, inklusive einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.


Aktiv-Moossalbe in der Apotheke: Pharmazentralnummer: -16135179

Wichtiger Hinweis

Im Internet werden wirkungslose Nachahmungen angeboten. Um sicherzustellen das Originalprodukt zu erwerben empfehlen wir generell den Kauf direkt beim Hersteller unter www.moossalbe.de oder in der Apotheke (PZN: -16135179).


Mundfalten als typisches Zeichen des Alters

Die Faltenbildung gehört zum Altern dazu. Das zu akzeptieren fällt nicht allen leicht, vor allem wenn die ersten Falten schon mit 20 oder 30 auftreten.

Der Mundbereich ist besonders anfällig für Fältchen. Das liegt daran, dass hier die Mimik sehr ausgeprägt ist. Die Haut um den Mund herum wird dadurch - bewusst und unbewusst - in Falten gelegt und beansprucht. Aus den vorübergehenden Mimikfältchen werden schrittweise immer tiefere Linien, die auch im entspannten Zustand immer sichtbar sind.


Mundfalten entstehen durch den Kollagenabbau in der Haut. Das Strukturprotein stützt und stabilisiert das Bindegewebe, sodass es straff und elastisch bleibt. Mit ca. Mitte 20 erreicht die Haut einen Wendepunkt und beginnt zu altern. Das bedeutet auch, dass die Kollagenbildung verlangsamt wird und der Kollagen- sowie Fettabbau schneller voranschreitet. Umso kleiner der Anteil des Proteins in der Haut wird, desto mehr erschlafft die Haut. Das macht es den Falten leicht, sich in die Haut zu graben und Plisseefalten, Marionettenfalten oder Lachfalten am Mund zu hinterlassen.

Mundfalten sind nicht gleich Mundfalten

Es gibt viele verschiedene Ausprägungen und Erscheinungen von Mundfalten, die teils auch unterschiedliche Ursachen haben.

Feine Linien, die sich vor allem über der Oberlippen befinden, werden auch Plisseefalten oder Kräuselfalten genannt. Ihre Bezeichnung rührt daher, dass sie senkrecht sind und recht eng beieinander liegen und so eine plisseeähnliche Form aufweisen.

Ähnliche Falten sind so genannte Raucherfalten, die rund um die Mundbereich verlaufen. Diese sind meist eher fein und stark verzweigt und verleihen der Haut eine unverwechselbare Struktur, die der Haut eines Elefanten ähnelt.

Auch tiefe Falten können sich in der Mundpartie zeigen. Diese verlaufen z.B. von den Nasenflügeln senkrecht nach unten hin zu den Mundwinkeln und werden deshalb Nasolabialfalten genannt. Ähnlich sind Marionettenfalten, die senkrecht von den Mundwinkel aus nach unten verlaufen. Diese lassen das Gesicht traurig oder grimmig aussehen und verstärken den Eindruck von hängenden Wangen.

Ein weiteres Anzeichen der Hautalterung im Mundbereich sind kleine Dellen auf dem Kinn, auch Erdbeerkinn genannt. Im Laufe der Zeit wird am Kinn Kollagen und auch Fett abgebaut, was zu einer ungleichmäßigen Oberfläche führt und nach außen hin sichtbar wird.

Was sind die Ursachen für Mundfalten?

Falten aller Art sind in erster Linie altersbedingt und betreffen somit früher oder später jeden von uns. Ein schwacher Trost - denn über Mundfalten klagen viele Menschen schon deutlich früher. Grund dafür ist, dass rund 70 Prozent der Faltenbildung von äußeren Faktoren beeinflusst werden. Wie groß ihr Einfluss ist, hat jeder Mensch selbst in der Hand.

Mundfalten durch Stress

Ein wesentlicher Einflussfaktor bei der Faltenbildung am Mund ist Stress. Auch die Haut leidet sehr unter Dauerstress und wird schneller alt. Stresshormone schwächen die hauteigene Schutzbarriere. Dadurch verliert die Haut immer mehr Feuchtigkeit und Volumen. Das Stresshormon Cortisol sorgt dafür, dass die Haut immer dünner wird. Dadurch schwinden die Festigkeit und Spannkraft des Bindegewebes und vor allem in stark beanspruchten Bereichen wie dem Mund bilden sich unschöne Fältchen und Furchen.


Stress verursacht außerdem Anspannung. Die Muskeln am Körper verkrampfen sich - meist unbewusst - und so auch die Gesichtsmuskulatur. Der Mund wird verzogen und die Lippen fest aufeinander gepresst, sodass Fältchen entstehen.

Mundfalten durch Sonnenschäden

Die UV-Strahlung ist Fluch und Segen zugleich. Einerseits macht Sonne gute Laune und wird für die Vitamin D Produktion im Körper benötigt. Andererseits geht der Alterungsprozess der Haut deutlich schneller vonstatten, wenn sie nicht vor der UV-Strahlung geschützt wird.


UV-Strahlen sind ein großer Risikofaktor für die Haut, da sie freie Radikale erzeugen. Diese reaktionsfreudigen Moleküle schädigen die Zellen und führen einen schnellen Zelltod herbei. Das wird auch als oxidativer Stress bezeichnet. Dadurch wird das Kollagengerüst in der Haut beschädigt und das Bindegewebe erschlafft. So entstehen Knitterfältchen am Mund.

Mundfalten durch Zigaretten

Das Rauchen von Zigaretten ist ein Laster vieler Menschen. Abgesehen von den negativen Auswirkungen einer Nikotinsucht im Inneren des Körpers richten Zigaretten auch äußerlich großen Schaden an. Genauer gesagt fördern sie die Faltenbildung.


Rauchen verengt die Gefäße und verschlechtert die Durchblutung. Die Haut wird mit weniger Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, was die Hautalterung beschleunigt. Außerdem kann eine Raucherhaut schlechter Feuchtigkeit speichern, als eine normale, gesunde Haut.

Raucher erkennt man häufig an den feinen Plisseefältchen um die Lippen. Sie entstehen einerseits durch die beschleunigte Hautalterung, andererseits durch das ständige Spitzen der Lippen beim Rauchen. Dadurch bilden sich immer mehr statische Falten aus.

Mundfalten durch Hormonmangel

Zahlreiche Frauen bemerken ab dem 50. Lebensjahr oftmals eine drastische Veränderung ihrer Haut. Die Ursache dafür ist nicht nur das Alter, sondern insbesondere die Wechseljahre.


In den Wechseljahren kommt es bei Frauen zu einem hormonellen Umschwung. In jungen Jahren haben Östrogene den größten Einfluss im weiblichen Körper. Die Hormone fördern die Kollagenproduktion, stärken die Hautbarriere und unterstützen die Speicherung von Feuchtigkeit in der Haut. Das sorgt für einen strahlenden Teint und eine straffe, elastische Haut.

Mit dem Abfall des Östrogenspiegels in den Wechseljahren gehen diese positiven Eigenschaften langsam verloren, denn der Einfluss des “Schönheitshormons” sinkt. Die Haut wird durch den Kollagenabbau immer dünner und schlaffer. Die Lippen erscheinen durch den Volumenverlust schmaler und die Mundfalten tiefer.

Hausmittel gegen Mundfalten: 4 Anti-Aging Tipps, die sie noch nicht kannten

Mundfalten sind noch lange kein Grund, sich unters Messer zu legen. Das mag zwar die schnellste Lösung bei Falten sein, doch es geht auch natürlicher. Es gibt einige Hausmittel, die sich als wahre Wundermittel bei Fältchen und Linien erwiesen haben und dabei helfen, die Haut länger jung aussehen zu lassen. 

Hausmittel Moos

Vor den Zeiten der modernen Medizin und Technik suchten Menschen in der Natur nach Lösungen für ihre Beschwerden. Und noch heute werden verschiedene Pflanzen in Arzneien und Kosmetika verarbeitet.


Die Wirkung von Moos als Anti Aging Mittel bei Falten ist vielen noch unbekannt. Moos ist die älteste Landpflanze der Erde. Dass sie heute noch überall auf der Welt wächst, liegt an ihrer Widerstandsfähigkeit. Diesen Effekt kann man mit Hilfe von Moos-Extrakt auch auf die Haut übertragen und so die Faltenbildung verlangsamen.

Moos-Extrakt stärkt die Zellgesundheit und hilft der Haut dabei, sich schneller zu regenerieren. Dadurch kann sich die Haut äußeren Einflüssen besser anpassen. Das Hausmittel verhindert zudem, dass zu viel Feuchtigkeit aus der Haut verdunstet.  Auf diese Weise kann Moos Mundfalten vorbeugen und zugleich reduzieren.

Hausmittel Karottenöl

Öle sind in jeglicher Hinsicht vorteilhaft für die Haut. Sie spenden langanhaltende Feuchtigkeit und pflegen die Haut mit verschiedenen Nährstoffen. Im Kampf gegen Mundfalten sollte man vor allem auf das Hausmittel Karottenöl zurückgreifen.


Die Besonderheit bei Karottenöl ist der hohe Vitamin A-Gehalt. Das Provitamin A unterstützt die Bildung von Kollagen in der Haut und wirkt somit dem Abbau des Strukturproteins entgegen. Auf diese Weise kann die Spannkraft und Elastizität der Haut länger aufrechterhalten werden, was Falten um den Mund vorbeugt. Zugleich kann die kollagenstimulierende Wirkung feine Mundfalten glätten. Karottenöl steckt außerdem voller Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren und so einen wirksamen Zellschutz bieten. Das bewahrt auch das Kollagengerüst davor, frühzeitig beschädigt zu werden und Mundfalten hervorzurufen. Eine Kombination aus Aloe Vera Gel und Karottenöl schließt die Feuchtigkeit in der Haut ein und polstert die Mundfalten vorübergehend auf.

Hausmittel Granatapfel

Ein weiteres effektives Hausmittel gegen Mundfalten ist Granatapfel, genauer gesagt Granatapfelöl.

Der Granatapfel ist eine bemerkenswerte Vitaminbombe. Er enthält große Mengen Vitamin C sowie ungesättigte Fettsäuren. Diese Stoffe machen die Frucht zu einem besonderen Anti Aging Mittel. Vitamin C ist ein wichtiger Teil der Kollagenproduktion; ohne Vitamin C kein Kollagen. Das Vitamin leistet so seinen Beitrag zu einer festeren Haut. Außerdem wirkt das Vitamin wie ein sanftes Peeling, was zur Hauterneuerung und somit zur Verjüngung beiträgt. Kleine Fältchen am Mund lassen sich auf diesem Weise abmildern. Die ungesättigten Fettsäuren aus dem Öl stärken die Hautbarriere und sorgen dafür, dass die Hautoberfläche geschmeidig bleibt.

Hausmittel Kaffeeöl

Eine Tasse Kaffee am Morgen um in den Tag zu starten möchten die Wenigsten missen. Kaffee belebt aber nicht nur den Körper, sondern auch reife Haut - und zwar in Form von Kaffeeöl als Hausmittel gegen Falten.

Kaffeeöl hat eine hervorragende feuchtigkeitsbindende Wirkung. Wasser wird besser von der Haut gespeichert und polstert sie von außen und innen auf. Trockenheitsfältchen am Mund können so verfeinert werden. Außerdem wirkt das Öl der Kaffeebohne antioxidativ durch das enthaltene Vitamin E. Das verhindert oxidativen Stress und beugt Zellschäden vor, die die Haut schneller altern lassen. Die enthaltenen Fettsäuren unterstützen die hauteigene Schutzbarriere und lassen das Hautbild auch im Alter noch strahlen.

So beugen Sie Mundfalten effektiv vor

Es gibt unzählige Hausmittel, Produkte und Methoden, mit deren Hilfe reife Haut geglättet und Mundfalten unauffälliger erscheinen sollen. Am einfachsten ist es aber immer noch, die Faltenbildung schon frühzeitig zu verhindern bzw. zu verlangsamen.


  • Sonnenschutz: Dem Schutz vor der UV-Strahlung wird angesichts des steigenden Hautkrebsrisikos eine immer größere Bedeutung zugeschrieben. So warnt u.a. das bayerische Verbraucherportal StMUV eindringlich davor, sich ungeschützt der Sonne auszusetzen. Sonnencreme schützt nicht nur vor Hautkrebs, sondern auch vor einer vorzeitigen Faltenbildung im Gesicht. Vor allem bei einem hohen UV-Index ist ein hoher Lichtschutzfaktor unverzichtbar. Damit bietet man Mundfalten und anderen Alterszeichen erst gar keine Möglichkeit zu entstehen.

  • Vitamine: Jung und gesund auszusehen bedeutet auch, gesund zu leben. Der Körper braucht Vitamine, um die Haut zu erneuern und das Stützgerüst aus Kollagen und Elastin zu erhalten. Eine gesunde, ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung ist der Schlüssel zu einer rosigen und junggebliebenen Haut. Antioxidantien, Vitamine und Wasser beugen der Faltenbildung am Mund vor und tragen zu einem schönen Teint bei.

  • Schlaf: Erholsamer Schlaf kommt bei vielen Menschen aus unterschiedlichen Gründen leider zu kurz. Chronischer Schlafmangel beeinträchtigt die körperliche und geistige Gesundheit und zeigt sich im Laufe der Zeit auch ganz deutlich auf der Haut. Es entstehen Mundfalten, Stirnfalten und Augenringe, denn die Hautregeneration kommt zu kurz. Um das zu verhindern, ist täglich 7-9 Stunden Schlaf notwendig. Schon nach kurzer erscheint die Haut jünger und frischer und Knitterfalten glätten sich fast wie von selbst.

  • Durchblutung anregen: Eine gute Durchblutung beugt einer vorzeitigen Hautalterung vor und verhindert so auch Mundfalten. Außerdem verleiht eine gut durchblutete Haut dem Gesicht einen rosigen und jungen Teint. Um die Durchblutung anzuregen, eignen sich z.B. morgendliche Wechselbäder für das Gesicht. Der Wechsel zwischen warm und kalt stärkt die Gefäße. Sanfte Gesichtsmassagen mit den Fingern oder Massage-Tools fördern ebenfalls den Blutfluss. Das verbessert die Nährstoffversorgung und unterstützt die Kollagenbildung in der Haut, sodass Mundfalten vorgebeugt werden.

  • Weniger Zucker: Heutzutage ist Zucker - ob versteckt oder nicht - in vielen Lebensmitteln enthalten.Im Schnitt nimmt ein Mensch täglich mehr Zucker zu sich als empfohlen und das schadet sowohl der Gesundheit, als auch der Haut. Die Proteinfasern verkleben durch den Zucker und werden hart. Dadurch verliert die Haut ihre Elastizität und Festigkeit und es bilden sich Mundfalten. Wenn der Konsum von Zucker, vor allem von raffiniertem Haushaltszucker eingeschränkt wird, bleibt die Haut länger faltenfrei.

Fazit

Mundfalten machen optisch nicht nur älter, sondern lassen die Mund auch kleiner und den Gesichtsausdruck angespannt erscheinen. Um die störenden Fältchen zu entfernen, sind jedoch nicht zwingend Botox oder Hyaluronsäure nötig. Schon mit den richtigen Hausmitteln lassen sich feine Linien am Mund reduzieren und das Hautbild verjüngen.

[1] = Quelle: t-online.de/gesundheit/gesund-leben/id_83076922/diese-faktoren-beeinflussen-die-geschwindigkeit-des-alterns.html

[2] = Studie: Bionos Biotech, 46026 Valencia, Spain

*Resultate können von Person zu Person variieren.

Namen geändert


Disclaimer / Haftungsausschluss Advertorial: Obwohl wir strenge Richtlinien für "Preisgenauigkeit" mit allen Partnern durchsetzen, die uns Daten zur Verfügung stellen und sicherstellen, dass die auf unserer Plattform angezeigten Inhalte aktuell und korrekt sind, können wir die Zuverlässigkeit oder Genauigkeit solcher Inhalte nicht garantieren. Um diesen Service anbieten zu können, verdienen wir Provisionen durch clevere versteckte Links. Dies wird niemals den Inhalt selbst beeinflussen, kann aber die Reihenfolge der gezeigten Produkte beeinflussen. Wir stellen diese Dienstleistungen und Plattformen ebenfalls "wie besehen" zur Verfügung und lehnen ausdrücklich alle Garantien, Bedingungen und Garantien jeglicher Art ab, ob ausdrücklich oder impliziert, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die impliziten Garantien des Rechts, der Nichtverletzung, der Marktgängigkeit und Genauigkeit, sowie jegliche Garantien, die durch die Verwendung von Handel, Kurs des Handels oder Kurs der Leistung impliziert werden. Dies ist eine Werbung und nicht ein aktueller Nachrichtenartikel, Blog oder Verbraucherschutz update die Geschichte auf dieser Website dargestellt und die Person in der Geschichte dargestellt sind keine tatsächlichen Nachrichten. Vielmehr basiert diese Geschichte auf den Ergebnissen, die einige Leute, die diese Produkte verwendet haben, erreicht haben. Die Ergebnisse, die in der Geschichte und in den Kommentaren dargestellt werden, sind illustrativ und möglicherweise nicht die Ergebnisse, die Sie mit diesen Produkten erzielen. Diese Seite könnte eine Vergütung für Klicks auf oder den Kauf von Produkten auf dieser Website erhalten.

Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.