Backpulver gegen Falten: Sinnvoll oder schädlich?

Backpulver gegen Falten: Sinnvoll oder schädlich?

Redaktion, 21. SEPTEMBER 2022

Backpulver gegen Falten

Ist eine Backpulver-Maske sinnvoll gegen Falten oder schadet sie der Haut nur?

Für die Schönheit kann man sich mit vielen Tipps und Tricks aus dem Internet bedienen. Zu den neuesten Beauty-Hacks zählt Backpulver gegen Falten. Doch kann eine Backpulver-Maske Falten wirklich verschwinden lassen oder ist Backpulver für die Haut sogar schädlich? Wir klären in diesem Artikel auf.

Mundfalten entfernen Hausmittel

FORSCHUNG

Mundfalten entfernen: Dieses Hausmittel hilft

Mundfalten sind noch lange kein Grund, sich unters Messer zu legen. Das mag zwar die schnellste Lösung bei Falten sein, doch es geht auch natürlicher. Es gibt einige Hausmittel, die sich als wahre Wundermittel bei Fältchen und Linien erwiesen haben.

Backpulver, Natron oder Backsoda?

Irrtümlich werden die Begriffe Backpulver, Backsoda und Natron oft verwendet, um das gleiche Produkt zu beschreiben. Zwar sind alle drei Pulver Backtriebmittel, aber vor allem Backpulver und Natron sind nicht das Gleiche.

Backpulver besteht aus mehreren Komponenten, die gemeinsam für den Auftrieb beim Backen sorgen. Hauptbestandteil ist Natriumhydrogencarbonat (“Natron”). Zusätzlich besteht Backpulver aber meist noch aus einem Säuerungsmittel (z.B. Zitronensäure) und einem Trennmittel (z.B. Maisstärke).

Natron hingegen ist nur die Kurzform von Natriumhydrogencarbonat. Es bezeichnet also reines NaHCO₃.
Backsoda oder engl. Baking Soda ist ein Begriff, der besonders in englischen Rezepten sehr geläufig ist. Baking Soda bedeutet in diesem Fall Natron. Baking Powder ist gleichzusetzen mit Backpulver.

Wie wirkt Backpulver auf der Haut?

Backpulver bzw. Natron kann man längst nicht nur zum Backen benutzen. Sowohl im Haushalt, als auch für die Körperpflege wie z.B. für die Zähne und die Haare kann die Backzutat zweckentfremdet werden. Der Vorteil: Fast jeder hat Backpulver bei sich im Vorratsschrank.

Zu den neuesten Beauty-Hacks zählt die Backpulver-Maske, die auf der Haut so einiges bewirken soll. Backpulver bzw. Natron wird eine desinfizierende, reinigende und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

Das Hausmittel kann auf der Gesichtshaut z.B.:

  • Schmutz, Make-Up-Reste, überschüssigen Talg und abgestorbene Hautschüppchen entfernen
  • Hautunreinheiten (z.B. Pickel, Mitesser) verringern
  • den pH-Wert der Haut regulieren
  • Narben wie z.B. Akne-Narben reduzieren
  • für einen ebenmäßigen Teint sorgen

Wirkt Backpulver gegen Falten?

Backpulver ist kein Wundermittel gegen Falten. Im Grunde überzeugt das Pulver selbst gegen Falten kaum. Backpulver enthält z.B. keine zusätzlichen Anti-Aging-Wirkstoffe, die die Hautalterung und Falten vorbeugen können. Auch bei regelmäßiger Anwendung werden die Falten nicht verschwinden. Man kann die Maske aber durch weitere Wirkstoffe ergänzen, um eine bessere Wirkung gegen Falten zu erzielen.

Trotzdem kann eine Anwendung im Gesicht sinnvoll sein. Die Natron bzw. Backpulver Maske wirkt auf der Haut wie ein mechanisches Peeling. Die feinen Schleifpartikelchen reinigen bis in die Poren. Die Haut wird ebenmäßig, weich und glatt. Durch die antibakterielle Wirkung werden Hautunreinheiten vorgebeugt und so ein reines Hautbild erzielt. Insgesamt sorgt das Peeling mit Backpulver für eine frische, glatte und straffe Haut. Dank der verbesserten Durchblutung gewinnt die Haut ihren rosigen Teint zurück und sieht jünger aus. So werden auch Falten optisch etwas abgemildert.

Unser Tipp bei Falten

Unser Tipp bei Falten

Ist Backpulver schädlich für die Haut?

Immer wieder liest man, dass Backpulver für die Haut schädlich ist. Tatsächlich kann die Anwendung von Backpulver auch Nachteile für die Haut haben. Das gilt besonders für trockene und empfindliche Haut.

Backpulver bzw. Natron hat einen basischen pH-Wert, der deutlich höher ist als der natürliche, leicht saure pH-Wert der Haut. Ähnlich wie Zitronensaft kann das Backpulver die Haut bei häufiger Anwendung stark reizen und austrocknen. Ist die Hautbarriere im Gesicht irritiert, kann es zu Hautproblemen wie Juckreiz, Pickeln, Schuppen oder Ekzemen kommen. Man sollte Backpulver deswegen nicht so oft anwenden und auch nur kurz einwirken lassen. Nach der Backpulver-Maske sollte man unbedingt eine Feuchtigkeitspflege auftragen.

Doch es gibt noch ein weiteres Problem: Backpulver enthält zusätzlich oft Phosphate oder Zitronensäure. Solche Stoffe gehören laut Dermatologen nicht auf die Haut. Besonders Phosphat steht auch in Verdacht, die Haut schneller altern zu lassen. Umgehen kann man dieses Problem, indem man Bio-Backpulver verwendet - was man für die beste Wirkung ohnehin tun sollte - oder auf reines Natron zurückgreift.

Backpulver-Maske gegen Falten selber machen

Online stößt man schnell auf Rezepte und Ideen für selbstgemachte Gesichtsmasken. Auch auf der Suche nach einer Backpulver-Maske wird man fündig. Das klassische Rezept kann dabei auch mit anderen Zutaten erweitert werden, die bei der Faltenbehandlung nützlich sein können. So eignet sich z.B. Aloe Vera. Die Pflanze versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit, unterstützt die Kollagenbildung und verbessert die Elastizität der Haut. Auch Zusätze wie Vitamin A, Vitamin C oder Vitamin E sind gegen Falten gut geeignet.

Bei der Herstellung sollte man bestenfalls nur Produkte in Bio-Qualität verwenden. Diese sind zwar etwas teurer, aber vor allem bei empfindlicher Haut besser geeignet. Das Risiko für Irritationen verringert sich.

DIY Maske mit Backpulver gegen Falten

  • 1 Teelöffel Backpulver (Bio Backpulver / Natron)
  • 1 Teelöffel Kokosöl
  • Optional: Vitamin E, Aloe Vera, ätherische Öle…

Das Kokosöl in eine Schüssel geben. Das Kokosnussöl kann sowohl im festen, als auch im flüssigen Zustand für die Maske verwendet werden. Man muss es also nicht extra erwärmen. Danach das Backpulver hinzugeben und die Zutaten gut miteinander vermischen. Optional können noch weitere Zusätze hinzugefügt werden.

Vor den Anwendungen einer Gesichtsmaske sollte man das Gesicht unbedingt gründlich reinigen, um die Haut schon vorab von Schmutz und Make-Up zu befreien. Dann wird die Mischung aufgetragen und in kreisenden Bewegungen einmassiert. Die Paste sollte man für etwa 10 Minuten einwirken lassen und anschließend mit lauwarmem Wasser abwaschen. Danach unbedingt ein Gesichtswasser / Toner und eine Pflege (z.B. Biovolen Moossalbe) auftragen, um die Haut zu pflegen und den pH-Wert wieder zu neutralisieren.

Tipp: Sollte etwas übrig bleiben oder möchte man gleich mehr herstellen, kann man die Maske auch in einem luftdicht verschlossenen Glas für etwa eine Woche aufbewahren.

Fazit: Ist Backpulver gegen Falten sinnvoll?

Mittel gegen Falten gibt es viele, so auch im heimischen Küchenschrank. Im Internet wird mittlerweile besonders Natron bzw. Backpulver gegen Falten als wahres Wundermittel angepriesen. Im Grunde wirkt es wie ein mechanisches Peeling und befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen und Schmutz. Auch die Durchblutung wird angeregt und so wird ein frischer, strahlender Teint erzielt. Allein durch die Anwendung von Backpulver lassen sich Falten aber weder reduzieren noch vorbeugen. Da braucht es zusätzliche ergänzende Wirkstoffe.

Besonders bei empfindlicher und trockener Haut sollte man bei der Verwendung von Backpulver vorsichtig sein. Der hohe pH-Wert kann für Hautprobleme wie Irritationen und Pickel sorgen und zu stark austrocknen. In diesem Fall sollte man die Maske lieber nur selten anwenden oder gleich auf andere Maßnahmen setzen.


QUELLEN

  • Bährle-Rapp, M. (2007). pH-Wert. Springer Lexikon Kosmetik und Körperpflege (3. Auflage, S. 426). Springer.
  • Voigt, H.U. (2022). Für alle Hautarten: Peelings, Masken & Co. Journal für Ästhetische Chirurgie, 15, 47-50. DOI: 10.1007/s12631-022-00291-3