Das ist das beste Hausmittel gegen Mundfalten!

NATALJA FELSING

13. JULI, 2021

Das ist das beste Hausmittel gegen Mundfalten!

Sobald die Hautalterung beginnt, zeigen sich die ersten Falten typischerweise auf der Stirn und an den Augen. Mit fortschreitendem Alter bilden sich weitere Falten, die vor allem durch die Mimik begünstigt werden. Dazu gehören auch Mundfalten. Die feinen Linien, die sich strahlenförmig um den Mund herum bilden, lassen die Lippen kleiner und das Gesicht deutlich älter aussehen. Aus diesem Grund sind viele Betroffene auf der Suche nach einfachen Mitteln und Methoden, die lästigen Falten um den Mund zu minimieren. Wir zeigen, welches Hausmittel am besten funktioniert, um Mundfalten vorzubeugen.

Mundfalten entfernen Hausmittel

Was sind Mundfalten?

Falten zeigen sich auf verschiedenste Weise im Gesicht. Es können Querfalten sein; tiefe Furchen, die wegen der erschlafften Haut auftreten oder feine Linien, die sich zunehmend verästeln. Letztere kann man vor allem in der Mundpartie beobachten.

 
Mundfalten werden auch periorale Falten genannt. Sie entstehen, wie alle anderen Arten von Falten auch, im Zuge der natürlichen Hautalterung. Zwischen dem 20. und 30 Lebensjahr beginnt die Kollagen- und Elastinsynthese in der Lederhaut (Dermis) sich schrittweise zu verlangsamen. Beides sind Bindegewebsfasern, die das Stützgerüst der Haut bilden und so für ihre Festigkeit und Spannkraft sorgen. Kollagen speichert zudem die Feuchtigkeit und sorgt so für Fülle und Geschmeidigkeit. Durch den Abbau von Kollagen und Elastin gehen sowohl die Stützfunktion, als auch die Feuchtigkeit in der Haut verloren. Die Haut trocknet aus und entstehen Knitterfalten und tiefere Einkerbungen in der Mundpartie.

Welche Arten von Mundfalten werden unterschieden?

Mundfalten sind nicht gleich Mundfalten. Sie treten in verschiedenen Ausprägungen und Erscheinungen auf.

Feine Linien, die sich vor allem über der Oberlippen befinden, werden auch Plisseefalten oder Kräuselfalten genannt. Ihre Bezeichnung rührt daher, dass sie senkrecht sind und recht eng beieinander liegen und so eine plisseeähnliche Form aufweisen.


Ähnliche Falten sind so genannte Raucherfalten, die rund um die Mundbereich verlaufen. Diese sind meist eher fein und stark verzweigt und verleihen der Haut eine unverwechselbare Struktur, die der Haut eines Elefanten ähnelt.


Auch tiefe Falten können sich in der Mundpartie zeigen. Diese verlaufen z.B. von den Nasenflügeln senkrecht nach unten hin zu den Mundwinkeln und werden deshalb Nasolabialfalten genannt. Ähnlich sind Marionettenfalten, die senkrecht von den Mundwinkel aus nach unten verlaufen. Diese lassen das Gesicht traurig oder grimmig aussehen und verstärken den Eindruck von hängenden Wangen.


Ein weiteres Anzeichen der Hautalterung im Mundbereich sind kleine Dellen auf dem Kinn, auch Erdbeerkinn genannt. Im Laufe der Zeit wird am Kinn Kollagen und auch Fett abgebaut, was zu einer ungleichmäßigen Oberfläche führt und nach außen hin sichtbar wird.

Unser Tipp bei Mundfalten

Unser Tipp bei Falten

Was sind die Ursachen von Mundfalten?

Die Hauptursache für Mundfalten ist die natürliche, intrinsische Hautalterung. Diese setzt bei den meisten im Alter von Mitte 20 ein und sorgt für den Abbau von stützenden Gewebsfasern in der Haut. Dadurch verliert die Haut ihre ursprüngliche Elastizität und Fülle, aber auch ihre Feuchtigkeit. Die Haut bildet Trockenheitsfältchen und sackt in sich zusammen.

- Ein weiterer verstärkender Faktor von Mundfalten ist die Sonneneinstrahlung. Treffen UV-Strahlen häufig und über eine längere Zeit hinweg auf die ungeschützte Haut, werden die Hautzellen beschädigt. Die Strahlung lässt freie Radikale entstehen, die die Zellstrukturen angreifen und sie zerstören. Dadurch wird die Hautalterung beschleunigt und damit auch die Entstehung von Falten in der Mundpartie.

- Der Mund ist ein wichtiges Organ zur Kommunikation - sowohl verbal, als auch nonverbal mithilfe von Mimik. Mimische Gesichtsbewegungen wie z.B. das Kräuseln des Mundes sorgen dafür, dass die Haut in diesem Bereich in Falten gelegt und dadurch ständig beansprucht wird. In Kombination mit dem natürlichen Hautalterungsprozess und anderen externen Faktoren werden aus mimischen Falten im Laufe der Zeit statische Falten, die auch im entspannten Zustand um den Mund herum sichtbar sind.

- Mundfalten können vermehrt bei Rauchern beobachtet werden und das hat zwei Gründe. Zum einen sorgt die mehrmals täglich wiederkehrende Anspannung der Gesichtsmuskeln beim Rauchen selbst dafür, dass die Haut an diesen Stellen “gefaltet” und überbeansprucht wird. Es entstehen die typischen strahlenförmigen Raucherfalten vom Spitzen der Lippen. Zum anderen beeinträchtigt der Nikotinkonsum die Durchblutung, wodurch die Haut unterversorgt wird und Stoffwechselprozesse gestört werden. Zusätzlich greifen die entstehenden freien Radikale die Hautzellen an und zerstören sie, was die vorzeitige Entstehung von Mundfalten fördert.

- Bei Frauen kann auch ein Östrogenmangel schuld für die Entstehung von starken Mundfalten sein. Insbesondere mit Beginn der Wechseljahre kann sich dieses Problem verstärken, da der Östrogenspiegel sinkt und relativ dazu der Anteil an Testosteron steigt.
Östrogene haben einen großen Einfluss auf die Kollagenbildung und die Synthese von Lipiden (Fetten), die für Festigkeit und Geschmeidigkeit sorgen. Sinkt das Östrogenlevel, werden diese Prozesse eingeschränkt und Falten in der Mundpartie entstehen.

Wie kann man Mundfalten vorbeugen?

Die Entstehung von Mundfalten kann man zwar nicht vollständig aufhalten, aber verlangsamen.
Wichtig ist die Verwendung von Sonnenschutz und zwar täglich. Auch im Winter sollte bei Ausflügen im Schnee ein UV-Filter aufgetragen werden. Die UV-Strahlung dringt auch bei einer Wolkendecke bis zur Haut vor und kann sie auf Dauer schädigen.

Auf Genussmittel wie Nikotin und Alkohol sollte verzichtet werden. Insbesondere Zigaretten schädigen nachhaltig das Hautbild und treiben die Alterung in großen Schritten voran. Stattdessen sollte der Fokus auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen Antioxidantien gelegt werden, um die Haut von innen heraus zu stärken. Besonders wichtig ist hierbei auch genug Wasser zu trinken, mindestens 2 Liter am Tag. So wird die Haut auch von innen mit Feuchtigkeit versorgt und aufgepolstert.

Um Mundfalten frühzeitig vorzubeugen bzw. zu reduzieren, ist eine effektive Hautpflege von großer Bedeutung. Dafür eignet sich die Biovolen Aktiv Moossalbe, denn sie steigert die Widerstandsfähigkeit der Haut und versorgt sie mit natürlichen Ölen, Hyaluronsäure und Antioxidantien. Das erhält die Hautfeuchtigkeit und den Eigenschutz der Haut auch mit zunehmendem Alter.

Mundfalten entfernen: Das ist beste Hausmittel

Abgesehen von einer gesunden Ernährung, Sonnenschutz und dem Verzicht auf Nikotin können Mundfalten mit einem einfachen Hausmittel vorgebeugt bzw. reduziert werden. Das Beste daran ist: Es wird nichts benötigt, außer etwas Zeit und ein Spiegel - denn das beste Hausmittel sind Gesichtsübungen.
Ähnlich wie beim Krafttraining können durch gezielte Übungen die Muskulatur im Gesicht gestärkt und Verspannungen gelöst werden. Folgende Übungen eignen sich dabei speziell für Mundfalten besonders gut:

  • Der Mund wird leicht geöffnet und Oberlippe und Unterlippen werden über die Zähne gestülpt. Nun sollte es den Eindruck erwecken, als wären keine Zähne im Mund vorhanden. Der Mund wird in dieser Position geschlossen und es wird ein leichtes Lächeln aufgesetzt. Diese Übung wird 15 Sekunden gehalten und 3-4 Mal wiederholt.

  • Für diese Übung werden Augen und Mund weit geöffnet und der Mund anschließend zu einem “O” geformt. Ober- und Unterlippe werden auch hier nach innen gestülpt. Mit beiden Händen können kleinere Fältchen geglättet werden, indem die Haut mit den Handflächen leicht an den Wangenknochen nach hinten gezogen wird. Diese Position wird 10-15 Sekunden gehalten und auch 3-4 Mal wiederholt.

  • Zunächst wird ein Korken oder ein formähnlicher Gegenstand benötigt. Notfalls kann ein ein Finger benutzt werden. Der Korken wird zwischen die Lippen gesteckt und nun werden Ober- und Unterlippe fest aufeinander gepresst. Die Spannung wird 10-15 Sekunden lang gehalten und 3-4 Mal wiederholt.

QUELLEN

  • Lévêque J.-L., Goubanova E.: Influence of Age on the Lips and Perioral Skin. 2004.
  • Anna L.Chien, Ji Qi, Nancy Cheng, Thy Thy Do et al.: Perioral wrinkles are associated with female gender, aging, and smoking: Development of a gender-specific photonumeric scale. 2016.
  • Deepak Jakhar: Face yoga: Preventive aesthetic dermatology. 2018.