Gesichts-Taping für Anfänger: Eine einfache Anleitung

NATALJA FELSING

25. JUNI, 2021

Tape gegen Falten im Gesicht: Einfache Anleitung für Anfänger

Wenn die Haut altert, entstehen Falten. Die Stützstrukturen der Haut gehen Stück für Stück in die Brüche und die Haut erschlafft. Doch auch eine junge Haut kann bereits Falten aufweisen. Meist sind es feine Querlinien auf der Stirn oder Fältchen im Bereich der Augen. Das hat weniger mit dem Verlust der Spannkraft der Haut zu tun, sondern vielmehr mit wiederkehrenden, mimischen Gesichtsbewegungen. Mit einer kuriosen Methode soll dieser Art von Falten entgegengewirkt werden: Gesichts-Tape. Was genau es damit auf sich hat und eine Anleitung zum Aufbringen des Tapes finden Sie hier.

Gesichts-Tape gegen Falten Anleitung

Gesicht tapen gegen Falten leicht gemacht: So bringen Sie das Tape in wenigen Sekunden an.

Warum entstehen Falten durch Mimik?

Das Gesicht jedes Menschen ist durchzogen von Muskeln, die mit der Haut verbunden sind. Mithilfe dieser Muskeln können wichtige Körper- und Schutzfunktionen ausgeführt werden wie. z.B. das Öffnen und Schließen der Augen oder das Kauen. Außerdem sind sie die Grundlage für mimische Ausdrücke, mit denen ein Mensch nonverbal kommuniziert.
Mimik beschränkt sich im Gegensatz zur Gestik nur auf das Gesicht. Darunter wird die Veränderung des Gesichtsausdruck mithilfe der Gesichtsmuskeln verstanden, um einer Emotion oder Reaktion mehr Ausdruck zu verleihen. Auf diese Weise können Kommunikationssignale gesendet werden, ohne dass tatsächlich über Worte kommuniziert wird.

Mimische Ausdrücke begleiten jeden Menschen Tag für Tag, oft verziehen wir das Gesicht sogar ganz unbewusst. Dabei ziehen wir die Gesichtsmuskeln zusammen, wodurch sich auch die anliegende Haut in Falten legt. Bei starker Konzentration beispielsweise werden häufig die Augenbrauen unbewusst zusammengezogen, wodurch die Zornesfalte zwischen den Augenbrauen entsteht. Ebenso häufig kräuseln viele Menschen die Stirn, wodurch diese sich in Falten legt. Auch beim Lachen legt sich die Haut in der Augenpartie in Falten, da die Augen zusammengekniffen werden.

Durch die regelmäßige Anspannung der Gesichtsmuskeln und die daraus resultierende Faltenbildung an ein und derselben Stelle, bilden sich mit der Zeit feine Linien. Das ist vergleichbar mit einem neuen paar Schuhen. Nach dem ersten Mal tragen sehen sie noch aus wie neu. Doch nach mehrmaligem Tragen werden die Schuhe ständig an ein und derselben Stelle beansprucht und zwar dort, wo die Zehen ansetzen und der Fuß abgerollt wird. Es entstehen Falten im Material.
 Mimikfalten können auch schon vor Beginn der eigentlichen intrinsischen Hautalterung auftauchen. Mit dem Beginn des langsamen Alterungsprozess ab ca. Mitte 20 verstärken sich diese feinen Fältchen Jahr für Jahr, da nun zusätzlich die Haut ihre Flexibilität verliert. Aus den dynamischen Falten werden tiefe, statische Falten.

Wie kann Gesichts-Tape bei Falten helfen?

Das Gesicht zu tapen ist eine wirkungsvolle, natürliche Lifting-Methode und vor allem ein Mittel, um Falten vorzubeugen. Sind die Falten bereits tief in die Haut gegraben, ist der Aufbau der Haut an dieser Stelle bereits unwiderruflich zerstört und kann mithilfe von Tape möglicherweise verringert, aber nicht vollständig beseitigt werden.

Die meisten kennen das Kinesio-Tape von Sportlern und Athleten, die dieses entlang ihrer Muskeln und Bänder anbringen. Dadurch sollen Verletzungen verhindert und die Regeneration der Muskeln und Bänder gefördert werden.


Im Gesicht hat das Tape eine ähnliche Wirkung. Das Tape entspannt die Muskulatur im Gesicht und versetzt diese wieder in ihren Normalzustand. Dadurch sollen Verkürzungen der Muskeln vorgebeugt werden, die vor allem bei einer dauerhaft verspannten Gesichtsmuskulatur entstehen. Gleichzeitig stabilisiert es das Hautgewebe und verhindert, dass ein unbewusster, mimischer Ausdruck im Gesicht entsteht.

Das Taping wirkt zudem wie ein Abflusskanal, durch den überschüssige Flüssigkeit wie z.B. Lymphe abtransportiert wird und damit auch die Abbauprodukte des Stoffwechsels. Gleichzeitig regt die richtige Platzierung des Tapes die Durchblutung im Gewebe an, wodurch die hauteigene Regeneration stimuliert wird. Auf diese Weise kann der Entstehung von Falten in kritischen Gesichtsbereichen wie z.B. auf der Stirn, um den Mund und die Augen herum oder zwischen den Augenbrauen vorgebeugt werden.

Unser Tipp bei Falten

Unser Tipp bei Falten

Wie oft und wie lange muss das Tape im Gesicht angewendet werden?

Wer seine Falten auf natürlichem Wege bekämpfen möchte, muss geduldig und darf nicht nachlässig sein. Das gilt auch für die Faltenbekämpfung im Gesicht mithilfe von Tape.
Das Tape sollte täglich mindestens 30 Minuten, besser mehrere Stunden getragen werden. Viele bevorzugen aufgrund von alltäglichen Verpflichtungen die Anwendung über Nacht. Dabei sollte aber besonders auf die richtige Anbringung des Tapes geachtet werden, damit dieses sich nicht löst oder verschiebt. Zusätzlich sollte die Haut mit einer Anti Aging-Hautpflege wie der Aktiv Moossalbe gepflegt werden.

Kann das Tape Falten verstärken, wenn es falsch angebracht wird?

Damit das Gesichts-Tape funktioniert und den Hautalterungsprozess vorbeugt, ist das richtige Anbringen der Tape-Streifen das A und O. Aus diesem Grund ist es für Anfänger besonders wichtig, sich vorher eine Anleitung anzuschauen und das Anbringen auszutesten.

Die Tapes sollten nicht wahllos in das Gesicht geklebt werden und keinesfalls beim Anbringen stark gedehnt werden. Dadurch wird die Haut irritiert und in eine unnatürliche Position verzogen, die Falten werfen kann. Passiert das regelmäßig über mehrere Stunden hinweg, kann das sogar die Entstehung von Falten bzw. Knitterfältchen an diesen Hautstellen begünstigen.

Anleitung für Anfänger: So bringen sie das Tape richtig im Gesicht an

Was auf den ersten Blick einfach erscheint, erfordert viel Übung. Das korrekte Anbringen des Tapes ist der Schlüssel zum Erfolg. Nur wenn es an der richtigen Stelle klebt, kann die Regeneration der Haut stimuliert und die Durchblutung angeregt werden. Wir haben für die häufigsten Mimikfalten im Gesicht eine einfache Anleitung zum richtigen Kleben des Tapes zusammengestellt.

Zornesfalte mit Gesichts-Tape vorbeugen

Die Zornesfalte gehört zu jenen Stellen im Gesicht, die am häufigsten durch minimalinvasive Eingriffe wie Botox- und Hyaluronunterspritzungen behandelt werden. Die Zornesfalte befindet sich zwischen den Augenbrauen und besteht aus 2 Falten, die in der Mitte und oberhalb der Augenbrauen zu einem Dreieck zusammenläuft. Sie verleiht dem Gesicht einen angespannten, grimmigen Ausdruck. 

Aus dem Kinesio-Tape wird ein Stück herausgeschnitten, das ca. 1 cm breit und so lang wie die Falte selbst ist (ca. 2-3 cm). Nun wird mit 2 Fingern die Falte an einer Augenbraue sanft auseinandergezogen und das Tape ohne Spannung direkt auf der Falte platziert. Jetzt können die Finger gelöst werden. Dieser Schritt wird auch für die andere Augenbraue wiederholt.

Stirnfalten mit Gesichts-Tape vorbeugen

Stirnfalten sind häufig die ersten Falten, die schon im jungen Erwachsenenalter sichtbar werden. Stirnrunzeln ist ein typischer, mimischer Ausdruck und passiert oft unbewusst. Zudem befindet sich in der Stirn wenig Unterhautfettgewebe, welches dem Gewebe mehr Elastizität und Festigkeit verleiht. Dadurch werden die Querfalten an dieser Stelle schnell sichtbar.


Für das Tapen der Stirnfalten werden Streifen in der Anzahl der zu beklebenden Stirnfalten benötigt. Diese sollten ca. 0,5 cm breit und so lange wie die jeweilige Stirnfalte sein. Nun wird mit der Handfläche am Haaransatz die Haut vorsichtig angehoben, das Gesicht bleibt dabei entspannt. Das Tape wird anschließend direkt auf die gesamt Stirnfalte aufgeklebt, ohne dass es gespannt wird. Jetzt kann die Hand vom Haarsansatz genommen werden.

Augenfalten mit Gesichts-Tape vorbeugen

Augenfalten oder auch Krähenfüße genannt sind die typischsten Lachfalten. Sie setzen am äußeren Augenwinkel an und  verlaufen strahlenförmig in Richtung Schläfe. Augenfalten strahlen für die meisten Menschen Offenherzigkeit und Sympathie aus, dennoch sind es Falten, die das Gesicht unter Umständen älter erscheinen lassen.

Um Augenfalten vorzubeugen bzw. zu minimieren, werden ca. 8-10 Kinesio-Tape Stücke benötigt, die 1 cm breit und 2 cm lang sind. Diese werden strahlenförmig um das Auge herum geklebt. Für die oberen 3-4 Tapes wird mit der Handfläche die Haut am Haaransatz sanft nach oben gezogen und die Tapes mit etwas Abstand zueinander über der Augenbraue ohne Spannung platziert. Am äußeren Augenwinkel werden die feinen Fältchen mit 2 Fingern geöffnet und darauf ein Streifen des Tapes platziert. Unterhalb des Auges wird die Haut sanft mit der Handfläche an der Wange hinuntergezogen, Blick nach vorne gerichtet. Auch hier werden die Tape-Streifen ohne Spannung mit Abstand ca. ein Finger breit unterhalb des Auges angebracht. Am Ende sollten die Tapes einmal um das gesamte Auge herum gehen.

Nasolabialfalten mit Gesichts-Tape vorbeugen

Die Nasolabialfalten werden auch Kummerfalten oder Marionettenfalten genannt. Sie verleihen dem Gesicht einen traurigen Ausdruck und lassen die Wangenpartie schlaff und hängend wirken. Nasolabialfalten sind eine der größten und auffälligsten Faltenarten, weshalb ihre Vorbeugung für den Erhalt einer straffen Haut von hoher Bedeutung ist.

Zunächst werden aus dem Kinesio-Tape 2 Streifen geschnitten, die ca. 1 cm breit und so lang wie die Falten sind. Mit 2 Fingern wird auch wieder die Falte sanft geöffnet. Ein Ende des Tapes wird direkt neben dem Nasenflügel platziert und dann direkt ohne Spannung auf die Falte aufgeklebt. Nun können die Finger entfernt werden. Dieser Vorgang wird ebenfalls für die andere Seite wiederholt.