Plisseefalten: Vom Rauchen oder Östrogenmangel?

Plisseefalten: Vom Rauchen oder Östrogenmangel?

Redaktion, 24. FEBRUAR 2022

falten durch hev-licht falten durch blaues licht

Die feinen Oberlippenfältchen lassen das Gesicht schnell älter wirken.


Während Augen- oder Stirnfalten sehr offensichtlich sind und daher auch vehement mit verschiedensten Methoden entfernt oder vorgebeugt werden, geraten die senkrechten Fältchen am Mund meist in den Hintergrund. Dabei haben die feinen Lippenfältchen einen großen Einfluss auf das Erscheinungsbild. Wir thematisieren in diesem Artikel die Ursachen der Faltenbildung und gehen auf verschiedene Verfahren ein, um sie loszuwerden. Außerdem verraten wir nützliche Tipps, um die Lippenfalten geschickt zu kaschieren!

Mundfalten entfernen Hausmittel

FORSCHUNG

Mundfalten entfernen: Dieses Hausmittel hilft

Mundfalten sind noch lange kein Grund, sich unters Messer zu legen. Das mag zwar die schnellste Lösung bei Falten sein, doch es geht auch natürlicher. Es gibt einige Hausmittel, die sich als wahre Wundermittel bei Fältchen und Linien erwiesen haben.

Was sind Plisseefalten?

Plisseefalten gehören zu den Mundfalten. Man bezeichnet sie medizinisch auch als periorale Falten. Die feinen Fältchen verlaufen strahlenförmig direkt um die Lippen herum und erinnern optisch an einen Plisseerock, daher auch der Name.
Anders als klassische Falten, die im Alter früher oder später entstehen, stehen die feinen Lippenfalten für gewöhnlich in engem Zusammenhang mit dem Lebensstil oder anderen äußeren Einflüssen.

Wie entstehen Plisseefalten?

Die Ursachen für Lippenfalten sind für gewöhnlich identisch zu den Ursachen für die Entstehung von anderen Arten von Falten. Besonders häufig sind die Fältchen an der Oberlippe bei Rauchern zu sehen, doch auch andere Faktoren spielen eine Rolle.

Nikotinkonsum

Der Hauptgrund für das Entstehen der Falten im Oberlippenbereich ist das Rauchen. Daher bezeichnet man die Plisseefalten oft auch als Raucherfalten. Grundsätzlich schadet das Rauchen der Gesundheit und auch der Haut, was sich oft durch Falten, schlaffe Haut und einen gräulich-blassen Teint zeigt.


Die Lippenfältchen bilden sich vor allem durch die Mimik beim Rauchen einer Zigarette: Die Lippen werden gespitzt und die Muskeln beim Ziehen an der Zigarette angespannt. Die Abhängigkeit sorgt dafür, dass diese Bewegung meist mehrfach täglich und über Jahre hinweg erfolgt. Es entstehen unweigerlich Oberlippenfalten, die mit der Zeit immer deutlicher sichtbar sind.


Zusätzlich lässt das Nikotin die Haut schneller altern. Es bilden sich freie Radikale, wodurch es wiederum zu oxidativem Stress kommt. Gleichzeitig verschlechtert sich die Durchblutung. Beide Faktoren verstärken die natürliche Hautalterung. In der Mundpartie bilden sich schnell die feinen Raucherfältchen und auch tiefe Furchen.

Alterungsprozess der Haut

Zwar haben Raucher ein besonders hohes Risiko für Plisseefältchen, doch auch Nichtraucher können Mundfalten entwickeln. Sie sind ein typisches Zeichen der Hautalterung, die bereits zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr eintritt. Von da an nimmt die Regenerationsfähigkeit der Haut immer weiter ab. Außerdem lässt die Produktion von Elastin- und Kollagenfasern im Gewebe nach, weshalb Elastizität, Spannkraft und Volumen verloren geht. Durch den Verlust von Lipiden und Feuchtigkeit wird die Haut im Alter außerdem trockener. Die Kombination aus schlaffer und trockener Haut fördert die Entstehung von Falten.

UV-Strahlen

Ist die Sonne einmal da, möchte man sie ausgiebig genießen. Dabei sind ihre UV-Strahlen der größte Feind der Hautalterung. Durch die häufige Einwirkung der Sonnenstrahlen bilden sich in der Haut freie Radikale, die die Zellen (z.B. Kollagen) schädigen und zerstören. Das Gewebe erschlafft und es bilden sich Falten. Das Gesicht ist besonders anfällig für Sonnenschäden, da es das ganze Jahr über den UV-Strahlen ausgesetzt ist. Das Zusammenwirken der natürlichen Hautalterung und der äußeren Belastung durch Sonne und Nikotin begünstigt die Entstehung von Lippenfalten.

Mimik

Falten am Mund entstehen verstärkt und auch schneller als in anderen Regionen des Gesichts oder des Körpers. Das liegt daran, dass die Haut am Mund durch die Gesichtsmimik und ständige Bewegung des Mundes extrem beansprucht wird. Im Laufe der Zeit werden aus den mimischen Falten statische Falten, die auch im entspannten Zustand des Gesichts sichtbar sind.

Unser Tipp bei Plisseefalten

Unser Tipp bei Plisseefalten

Falten über der Oberlippe: Ist der Östrogenmangel schuld?

Hormone sind an vielen verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt. Sie steuern beispielsweise den Stoffwechsel, das Wachstum und auch die Atmung. Die unterschiedlichen Hormone bilden ein komplexes Konstrukt, das schnell aus dem Gleichgewicht geraten kann. Veränderungen im Hormonhaushalt wirken sich nicht nur auf die Körperprozesse, sondern beispielsweise auch auf das Erscheinungsbild der Haut und Haare aus. Das wird vor allem bei Frauen in den Wechseljahren deutlich sichtbar.

Die Wechseljahre bedeuten eine große Veränderung im Hormonhaushalt einer Frau. Der Körper produziert weniger weibliche Sexualhormone (Östrogene). Gleichzeitig steigt relativ dazu der Anteil an männlichen Geschlechtshormonen. Das kann nicht nur für Haarausfall sorgen, sondern macht sich auch an der Haut bemerkbar. Nicht umsonst bezeichnet man die Östrogene auch als Schönheitshormon - lange sorgen sie für volles und glänzendes Haar und einen strahlenden Teint.

Die Östrogene sind ausschlaggebend am Stoffwechsel der Haut sowie an der Bildung von Kollagen beteiligt. Sinkt der Östrogenspiegel während der Wechseljahre, verringert sich auch der Anteil an Kollagenfasern. Folglich wird die Haut dünner, verliert ihre jugendliche Spannkraft und ist weniger elastisch. Dadurch bilden sich erst feine Fältchen wie Raucherfalten und mit der Zeit auch tiefe, statische Falten. Auch die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern nimmt ab, was sich durch Trockenheit bemerkbar macht und die Gesichtshaut empfindlicher werden lässt. Auch das begünstigt Falten an der Oberlippe oder den Augen.

Kann eine Krankheit hinter den Oberlippenfalten stecken?

Wer Falten um den Mund entdeckt, muss für gewöhnlich nicht befürchten, dass eine ernsthafte Erkrankung dahinter steckt. Experten zufolge können die Lippenfalten aber ein Hinweis für Darmprobleme sein. Die Mundregion ist eng mit der Verdauung und dem Darm verbunden. Besonders tiefe Falten von der Nase bis zum Kinn deuten auf einen unruhigen Magen und Verdauungsprobleme hin. 

Plisseefalten entfernen: Welche Möglichkeiten zur Behandlung gibt es?

Bestehende Raucherfalten lassen sich nicht sofort mit einer Creme glätten. Am besten ist es, sie gar nicht erst entstehen zu lassen.

Unsere Tipps zur Vorbeugung: Wer auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf achtet, nicht raucht und täglich einen UV-Schutz verwendet, kann die Entstehung von Lippenfalten hinauszögern. Außerdem sollte man in eine geeignete Pflege mit Anti-Aging-Wirkstoffen investieren. Beispielsweise kann die Biovolen Aktiv Moossalbe die Widerstandsfähigkeit der Haut verbessern und so nicht nur Falten an der Oberlippe hinauszögern, sondern auch optisch kaschieren. Das beste Hausmittel gegen Mundfalten finden Sie hier.

Wer die Plisseefalten entfernen möchte, kann das nur mit einer professionellen Behandlung.

Plisseefältchen unterspritzen mit Hyaluronsäure

Das Unterspritzen mit Hyaluronsäure ist eine der gängigsten Behandlungen, um die eingefallene Haut von innen aufzupolstern. Dabei wird die Hyaluronsäure gezielt in die Falten injiziert. Die Mundregion wirkt dadurch wieder jugendlich straff. Jedoch lässt der Effekt mit der Zeit nach. Wie lange die Wirkung anhält, ist vor allem auch vom Stoffwechsel abgebaut. Dieser bestimmt, wie schnell die Hyaluronsäure vom Körper abgebaut wird. Das Ergebnis hält meist zwischen 3 und 12 Monaten. Eine Nachbehandlung macht die Korrektur nachhaltiger.


Es ist oft sinnvoll, auch die Lippen mit Hyaluronsäure zu unterspritzen. Wie die Haut verlieren auch Lippen mit zunehmendem Alter an Volumen, wodurch sich im Lippenrot feine Fältchen bilden können. Außerdem entsteht ein natürlicheres Volumen, wenn nicht nur der Lippenrand, sondern auch die Oberlippe unterspritzt wird. Die Optik von deutlich sichtbar aufgespritzten Lippen lässt sich so vermeiden.

Das Unterspritzen der Raucherfalten kostet, je nach Praxis, etwa 100-600 Euro.

Plisseefältchen unterspritzen mit Botox

Neben der Hyaluronsäure wird für gewöhnlich Botox (Botolinumtoxin) verwendet, um Raucherfalten zu unterspritzen. Der Vorteil von Botox ist, dass auch der Entstehung neuer Fältchen vorgebeugt wird. Da die Muskelaktivität der Muskeln rund um den Mund herum blockiert wird, wird die Entstehung der Mimikfalten verhindert. Gleichzeitig werden auch bestehende Raucherfalten geglättet. Für ein natürliches und lang anhaltendes Resultat wird oft eine Kombination aus Hyaluronsäure und Botox injiziert. Das Botox entspannt die Muskeln und die Hyaluronsäure polstert die Raucherfältchen optisch auf. Die Kosten für die Unterspritzung der Lippenfalten mit Botox liegen bei etwa 150 €.

Plisseefältchen lasern

Die Behandlung mit dem Laser eignet sich vor allem bei helleren Hauttypen. Bei der Behandlung wird die oberste Hautschicht vom Laser entweder verbrannt oder verletzt. Dadurch wird die körpereigene Kollagenbildung und die Hauterneuerung angeregt. Unter der behandelten Hautstelle kommt dann die frische, straffe Haut zum Vorschein.

Je nach Laser kann es sein, dass die Verletzung erst nach mehreren Wochen abgeheilt ist. Außerdem wird das Lasern oft schmerzhafter empfunden als die Injektionen mit Hyaluron oder Botox.

Die Kosten sind vom Behandlungsaufwand abhängig. Je nach Ausprägung der Lippenfalten sind mehrere Sitzungen notwendig. Preislich liegt das Lasern in einem Bereich von 400-1500 Euro.

Lippenfalten kaschieren: So geht’s!

Mit ein wenig Make-Up lassen sich die Plisseefältchen geschickt kaschieren. Einfach mit einem Concealer oder beigem Kajal die Lippenkontur und die Fältchen abtönen und mit den Fingern oder einem Beauty-Schwämmchen verblenden. Auf diese Weise wirken die Raucherfältchen weniger tief und es wird verhindert, dass der Lippenstift in die Linien läuft und sie so betont.


QUELLEN

  • Chien, A.L. et al. (2016). Perioral wrinkles are associated with female gender, aging, and smoking: Development of a gender-specific photonumeric scale. Journal of the American Academy of Dermatology, 74(5), 924-930. DOI: 10.1016/j.jaad.2015.11.042
  • Grema, H., Raulin C. & Greve, B. (2002). „Skin rejuvenation“ durch nichtablative Laser- und Lichtsysteme. Hautarzt, 53(6), 385-392. DOI: 10.1007/s00105-002-0364-6
  • Okada, H. et al. (2013). Facial Changes Caused by Smoking. A Comparison between Smoking and Nonsmoking Identical Twins. Plastic and Reconstructive Surgery, 132(5), 1085-1092. DOI: 10.1097/PRS.0b013e3182a4c20a