Falten im Dekolleté: Darum sollten Seitenschläfer aufpassen!

Falten im Dekolleté: Darum sollten Seitenschläfer aufpassen!

Redaktion, 30. JUNI 2022

Falten im Dekolleté

Vor allem Seitenschläfer neigen zu tiefen Falten im Ausschnitt.

Das Altern geht unwiderruflich mit der Bildung von Falten einher. Die Alterserscheinungen sind vor allem im Gesicht deutlich erkennbar. Doch auch an anderen Stellen des Körpers macht sich das Älterwerden bemerkbar - und zwar im Dekolleté. Immer mehr Linien und Furchen schlängeln sich über die Haut und lenken die Blicke nun aus anderem Grund auf den Ausschnitt. Und auch wenn das vollkommen normal ist, sind die Falten im Dekolleté vielen Frauen unangenehm. Wir klären in diesem Artikel auf, weshalb Falten am Dekolleté entstehen und warum Seitenschläfer besonders aufpassen sollten.

Mundfalten entfernen Hausmittel

FORSCHUNG

Mundfalten entfernen: Dieses Hausmittel hilft

Mundfalten sind noch lange kein Grund, sich unters Messer zu legen. Das mag zwar die schnellste Lösung bei Falten sein, doch es geht auch natürlicher. Es gibt einige Hausmittel, die sich als wahre Wundermittel bei Fältchen und Linien erwiesen haben.

Was sind Falten im Dekolleté?

Im Laufe des natürlichen Hautalterungsprozesses erschlaffen nicht nur einzelne Körperbereiche, sondern die gesamte Haut am Körper. Das gilt auch für den Dekolleté-Bereich. Je nachdem welchen anderen äußeren Einflüssen diese Hautregion ausgesetzt war, ist die Faltenbildung stärker oder schwächer ausgeprägt.

Bei Falten im Dekolleté handelt es sich meist um vertikal bzw. leicht diagonal angeordnete Furchen, die ungefähr in Höhe des Schlüsselbeins entspringen und dann in Richtung Ausschnitt im Bereich zwischen den Brüsten zusammenlaufen. Die Falten können auch kürzer und schwächer ausgeprägt sein und quer über das Dekolleté verlaufen.
Dekolletéfalten entstehen, wenn der Kollagenabbau in der Haut altersbedingt voranschreitet. Das Strukturprotein verleiht dem Bindegewebe seine Stabilität und Flexibilität. Sinkt der Anteil an Kollagen in der Haut, verliert sie Volumen, Feuchtigkeit und Festigkeit. Das führt dazu, dass die Haut erschlafft und zusammensackt. Aus vorübergehenden Linien werden zunehmend tiefe Falten, die sich dauerhaft abzeichnen. Die Faltenbildung im Dekolleté wird durch verschiedene äußere und innere Einflüsse beschleunigt.

Unser Tipp bei Falten

Unser Tipp bei Falten

Was sind die Ursachen für Falten im Dekolleté?

Rund 30 Prozent der Falten entstehen im Zuge der natürlichen Hautalterung mit zunehmendem Alter. Dieser Zeitpunkt und Verlauf ist genetisch festgelegt und somit kann darauf keinen Einfluss genommen werden. Die verbleibenden 70 Prozent hingegen werden durch äußere Faktoren verursacht.

UV-Strahlung

Der Großteil vorzeitig entstandener Falten wird durch den Einfluss von UV-Strahlen verursacht. Insbesondere der Hals und das Dekolleté sind der Sonneneinstrahlung nahezu täglich ausgesetzt.

UV-Strahlen sind tückisch für die Haut, denn der sichtbare Schaden in Form von Falten und Altersflecken entwickelt sich erst im Laufe der Zeit. Die freien Radikale, die durch das UV-Licht freigesetzt werden, beschleunigen den natürlichen Alterungsprozess drastisch. Sie verändern bzw. zerstören die Zellen und beeinträchtigen auf diese Weise die Regenerationsfähigkeit der Haut. Es wird mehr Kollagen und Elastin in kurzer Zeit abgebaut. Schon bald ist ein Punkt erreicht, an dem es scheint, als würde die Dekolleté Haut plötzlich über Nacht erschlaffen.

Zigaretten

Der Konsum von Genussgiften wie Nikotin ist gesellschaftlich anerkannt. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass Zigaretten extrem schädlich für die Gesundheit und auch für die Haut sind. So erkennt man langjährige Raucher oft an einem Dekolleté, dass von Knitterfalten und tiefen Furchen übersät ist.

Rauchen wirkt sich negativ auf Zellerneuerungs- und Versorgungsprozesse aus. Der Tabakrauch erzeugt freie Radikale, die wiederum durch oxidativen Stress einen frühen Zelltod begünstigen. Das fördert wiederum den Abbau von Kollagen und Elastin im Bindegewebe. Hinzu kommen Durchblutungsstörungen, die das gefäßverengende Nikotin verursacht. Infolgedessen ist die Versorgung der Haut mit Sauerstoff und Nährstoffen eingeschränkt und es entstehen Falten.

Flüssigkeitsmangel

Der menschliche Körper besteht zu drei Vierteln aus Wasser. Ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt ist demnach Voraussetzung für einen funktionierenden Stoffwechsel und für den Ablauf von Zellerneuerungsprozessen. Fehlt Wasser, wirkt sich das auch auf die Haut aus.

Die Haut benötigt Feuchtigkeit - sowohl innerlich, als auch äußerlich. Im Inneren der Haut wird das Wasser von der körpereigenen Hyaluronsäure gespeichert. Dadurch entsteht ein Polster, das die Haut von innen heraus mit Feuchtigkeit versorgt und zugleich glättet. Somit bleibt die Haut geschmeidig und Fältchen werden vorgebeugt. Liegt allerdings ein Flüssigkeitsmangel vor, dann trocknet die Haut ein. Die Feuchtigkeitsspeicher unter der Hautoberfläche werden immer kleiner und sorgen dafür, dass die Haut erschlafft. Hinzu kommen Trockenheitsfältchen, die im Dekolleté als kleine Knitterfalten erscheinen.

Zucker

Ein weiterer Faktor, der sich maßgeblich auf die Hautalterung auswirkt, ist die Ernährung. Für einen strahlenden und straffen Teint benötigt die Haut verschiedene Nährstoffe. Eine einseitige und ungesunde Ernährung hingegen trägt zur Faltenbildung im Dekolleté bei. Ein wesentlicher Risikofaktor ist hierbei Zucker.

Zuckerkonsum löst in der Haut einen Prozess aus, der sich Glykation nennt. Insbesondere Einfachzucker wie Glucose und Fructose sind an diesem Vorgang beteiligt, bei dem die Haut im wahrsten Sinne des Wortes “verzuckert” bzw. “karamellisiert”. Das bedeutet, dass die Bindegewebsfasern verkleben und somit verhärten. Auf diese Weise büßt die Haut zunehmend an Spannkraft und Elastizität ein, sodass sich immer mehr Falten im Dekolleté bilden.

Stress

Die Auswirkungen von Stress nehmen die meisten Menschen in erster Linie psychisch wahr. Doch die körperlichen und äußerlich sichtbaren Folgen von chronischem Stress lassen meist nicht lange auf sich warten. Dazu gehört auch eine beschleunigte Hautalterung.

Unter Stress setzt der Körper Stresshormone frei. Diese Botenstoffe beeinflussen u.a. den Blutzuckerspiegel, die Durchblutung, den Stoffwechsel usw., was sich im Laufe der Zeit auch auf die Haut auswirkt. Zugleich lösen die Stresshormone entzündliche Vorgänge in der Haut aus, die neben chronischen Hauterkrankungen auch die Bildung von Falten im Dekolleté fördern können.

Falten am Dekolleté nach dem Schlafen: Höheres Risiko bei Seitenschläfern?

Einen Großteil seiner Lebenszeit verbringt der Mensch mit Schlafen. Und das ist auch wichtig, schließlich gehört Schlaf zu den lebenswichtigen Grundbedürfnissen. Rund ein Viertel des Tages benötigt der Körper für seine Regenerationsprozesse, was gleichzeitig der Faltenbildung entgegenwirkt. Eine bestimmte Schlafposition kann allerdings genau das Gegenteil bewirken und Falten im Dekolleté verursachen.

Das Problem von Knitterfalten im Ausschnitt zeigt sich oft bei Seitenschläfern. Beim Schlafen auf der Seite wird die Haut im Brustbereich gequetscht und legt sich deshalb in Falten. In dieser Position bleibt die Haut dann oft für mehrere Stunden, sodass die Haut an dieser Stelle einen Knick bekommt. Zunächst entstehen dadurch nur vorübergehende Linien, die sich nach dem Aufstehen von selbst wieder glätten. Wird das Bindegewebe nun altersbedingt aber immer schwächer, hinterlässt die Seitenschläfer-Position mehr als nur einen temporären Abdruck. Die Haut merkt sich die tägliche Belastung durch die Quetschung, ähnlich wie bei Mimikfalten im Gesicht. Als Folge dieser Beanspruchung bilden sich statische Falten aus.

Dekolleté Falten Behandlung: Anti Aging Tipps für straffe Haut

In Sachen Anti Aging Pflege ist es vor allem das Gesicht diejenige Körperpartie, die besondere Aufmerksamkeit erfährt. Andere sichtbare Regionen wie die Hände und das Dekolleté werden meist außer Acht gelassen. Zumindest so lange, bis die ersten Falten sichtbar werden. Mit folgenden Tipps kann man die Dekolleté Falten entfernen: 

1. Aktiv Moossalbe

Sobald die ersten Falten im Dekolletébereich erscheinen, ist es für Vorbeugung zu spät. Allerdings kann Schadensbegrenzung betrieben werden und zwar mit Hilfe von effektiven Anti Aging Wirkstoffen. Hierfür eignet sich die Biovolen Aktiv Moossalbe.

Das Moos-Extrakt stärkt die Widerstandsfähigkeit der Haut gegenüber äußeren Einflüssen, die die Faltenbildung verstärken. Dadurch verbessert sich die Hautregeneration und die Feuchtigkeit kann besser gespeichert werden. So können Falten im Dekolleté einerseits vorgebeugt und bestehende Fältchen reduziert werden.

2. Microneedling

Falten im Dekolleté sind das Resultat eines sinkenden Kollagenanteils in der Haut. Der Abbau des Strukturproteins hat zur Folge, dass die Haut dünner wird und statische Falten ausbildet. Um die hauteigene Kollagenproduktion anzuregen, kann eine Microneedling-Behandlung behilflich sein.

Für das Microneedling wird ein spezieller, mit feinen Nadeln besetzter Hautroller eingesetzt. Dieser penetriert die Haut und verursacht winzig kleine Hautverletzungen, die die Selbstheilungsfähigkeit der Haut aktivieren sollen. Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Methode die körpereigene Kollagenproduktion steigern und so die Faltenbildung minimieren bzw. rückgängig machen kann. Daher wird diese Behandlung auch als Kollageninduktionstherapie bezeichnet.

3. Unterspritzung mit Hyaluronsäure

Manchmal sind die Dekolletéfalten bereits so stark ausgeprägt, dass eine Pflege-Routine mit reichhaltigen Produkten und kosmetische Behandlungen nicht mehr ausreichen. Um das Dekolleté zu straffen und glatter erscheinen zu lassen, sind Unterspritzungen mit Hyaluron an dieser Stelle das Mittel der Wahl.

Hyaluronsäure kommt natürlich in der Haut vor und bindet Feuchtigkeit. Sie kann bei Falten als Füllstoff verwendet werden, um die Falten von innen heraus aufzupolstern und auf diese Weise zu glätten. Der Eingriff ist zwar klein, hat aber eine große und vor allem unmittelbare Wirkung. Je nachdem wie schnell der Körper die Hyaluronsäure abbaut, hält das Ergebnis bis zu 6 Monate und kann durch eine erneute Unterspritzung aufgefrischt werden.

Falten vorbeugen mit der richtigen Dekolleté-Pflege

Vorsorge ist besser als Nachsorge und um sich keine Gedanken über die Behandlung von Dekolletéfalten Gedanken machen zu müssen, sollte die Vorbeugung im Mittelpunkt stehen. 

1. Anti-Falten-BH

Die Problematik “Falten im Dekolleté” betrifft vor allem Seitenschläfer. Hierfür wurde ein spezieller Anti-Falten-BH entwickelt. Dabei handelt es sich um einen bügellosen BH, der in der Mitte des Brustkorbes ein Polster besitzt. Dieses Kissen liegt zwischen den Brüsten und verhindert beim Liegen auf der Seite, dass sich die Haut in Falten legt. Somit bleibt die Hautpartie auch in der Nacht gestrafft, was Falten im Ausschnitt vorbeugt.

2. Taping

Eine weitere Möglichkeit das Knittern der Haut sowohl tagsüber, als auch nachts zu verhindern, ist das Taping. Hierfür kann einfaches Kinesiologie-Tape verwendet werden, das direkt auf die betroffenen Stellen angebracht wird. Eine Anleitung hierfür haben wir bereits veröffentlicht.

Das Taping sorgt dafür, dass die beklebten Hautpartien sich bei Beanspruchung nicht in Falten legen können. Diese Methode kann als Alternative zum Anti-Falten-Kissen von Seitenschläfern angewendet werden.

3. Sonnencreme

Die UV-Strahlung ist die Hauptursache für Falten im Dekolleté ist das Sonnenlicht.

Um die Hautalterung zu verlangsamen, benötigt die Haut Sonnenschutz in Form von Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Das Dekolleté gehört zu den Sonnenterrassen des Körpers und neigt somit zu einer beschleunigten Faltenbildung. Daher ist es hier besonders wichtig, täglich einen Sonnenschutz aufzutragen und im Verlauf des Tages regelmäßig nachzucremen, um den Schutz aufrechtzuerhalten.

4. Brustmuskulatur stärken

Falten im Dekolleté können durch eine starke Brustmuskulatur vorgebeugt werden. Einerseits wird durch das Volumen der Muskeln die Haut von innen heraus gestrafft. Andererseits verhindert die Brustmuskulatur, dass sich die Haut z.B. beim Schlafen auf der Seite zu stark in Falten legt.

Eine trainierte Brust bedeutet zudem regelmäßige, körperliche Aktivität und das hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Regelmäßige Sporteinheiten unterstützen ein straffes Bindegewebe, verbessern die Durchblutung der Haut und beugen auf diese Weise auch Falten im Dekolleté vor.

Fazit

Dem Dekolleté wird oft nicht die Aufmerksamkeit zuteil, die es benötigt. In diesem Bereich altert die Haut ohne Schutz und Pflege sehr schnell und es entstehen plötzlich tiefe Linien. Insbesondere die Sonneneinstrahlung und Rauchen, aber auch das Schlafen auf der Seite begünstigen die Faltenbildung im Ausschnitt. Mit Hilfe von Cremes lassen sich kleine Knitterfältchen loswerden, bei tiefen Falten hilft meist nur eine Unterspritzung. Besser ist es, schon früh vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Dann bleibt der Gang zum Beauty Doc erspart.

QUELLEN

  • Susanne Kammerer: Hals und Dekollete nicht vergessen. 2012.
  • Miriam Sonnet: Das Altern bekämpfen, die Haut verjüngen. 2022.